Tipps und Tricks

    1. Nehmen Sie sich Zeit! Richtiges Einpacken ist zeitaufwendig, spart Ihnen aber beim Auspacken viel Zeit und Nerven und sorgt vor allem dafür, dass Ihr Hab und Gut auch wohlbehalten in Ihrem neuen Zuhause ankommt.

    2. Beginnen Sie mit dem Packen von Dingen aus Keller und Dachboden. Überlegen Sie gut was Sie wirklich mitnehmen möchten und bringen Sie alles andere zum Sperrmüll.

    3. Wenn Sie in den Tagen vor dem Umzug nur begrenzt Zeit zur Verfügung haben werden, sollten Sie alle Dinge, auf die Sie eine Weile verzichten können, bereits 2-3 Wochen vorher packen. Hierzu gehören z.B. Winter- bzw. Sommerkleidung, Bücher, CDs, Schallplatten, Fotoalben, Briefmarkensammlung, einen Teil des Geschirrs, Teile der Bett- und Tischwäsche usw.

    4. Packen Sie alles andere möglichst Zimmer für Zimmer und beschriften Sie die Kartons mit geplantem Zimmer im neuen Zuhause und einer groben Inhaltsangabe. Markieren Sie die Kisten unbedingt auch seitlich. Markieren Sie Kartons mit zerbrechlichem Inhalt.

    5. Verpacken von Geschirr: Polstern Sie den Boden der Kiste gut aus. Wickeln Sie die einzelnen Teller gut ein und stellen Sie diese hochkant in den Karton. Wenn Sie den Karton in der Breite ausgefüllt haben, können Sie in die obere Lage Tassen, Schalen und weiteren Tellern (liegend) stapeln. Leerräume füllen Sie mit zusammengeknüllten Papier. Heben Sie den Karton an, und schütteln Sie ihn leicht: Das eingepackte Geschirr, darf im Karton nicht verrutschen und gegeneinander schlagen!

    6. Der Karton für den ersten Tag Packen Sie einen Karton, mit Dingen, die Sie in Ihrem neuen Heim am ersten Tag benötigen werden: Medikamente, Lebensmittel, Seife, Handtücher, Toilettenpapier, Plastikgeschirr und Besteck, Schere, Schnur, Klebeband.

 

Quelle: AMÖ

Seit 113 Jahren in Kiel

Express-Angebot einholen

Zweiter Schritt

* Pflichteingaben
×